Kaffeeklatsch mit Hilmar Eichhorn

Kaffeeklatsch mit Hilmar Eichhorn

Peter Ufer im Gespräch mit dem Schauspieler

Hilmar Eichhorn

Im Dresdner »Tatort« spielte er mit, im »Polizeiruf 110«, in den Spielfilmen »Der Turm«, »Russendisko« oder »Der Job seines Lebens«. Schauspieler Hilmar Eichhorn rezitiert jedoch ebenso gern russische Literatur oder sächsische Lyrik.

Der 1954 in Dresden geborene Mime gehört zu den vielseitigsten Darstellern Deutschlands und gab sein Debüt 1974 in dem Film »Lotte in Weimar«. Von 1975 bis 1982 war er am Theater in Magdeburg, am Deutschen Theater in Berlin und am Landestheater Halle engagiert, von 1982 bis 1989 am Leipziger Schauspiel. 1989 reiste er nach Hamburg aus, spielte von 1990 bis 1992 am Theater in Nürnberg. Seit 1992 arbeitet er als Schauspieler und Regisseur am »neuen theater halle«.

Jetzt kommt er ins Tom Pauls Theater und stellt sich den Fragen von Autor Peter Ufer. Zugleich liest er aus der weltberühmten Novelle »Pique Dame« von Alexander Puschkin und wird ganz sicher seine Lieblingsgedichte der sächsischen Dichterin Lene Voigt vortragen.

Vorstellungen