Kammerkonzert – Klarinettentrios von Brahms und Beethoven

Kammerkonzert – Klarinettentrios von Brahms und Beethoven

Masumi Sakagami, Roland Vetters und Frieder Stange bringen zwei der bedeutendsten Werke für Klavier, Klarinette und Violoncello zu Gehör.

Kammerkonzert mit Brahms und Beethoven

Gassenhauer gespielt auf der Klarinette – das ist das Rezept für eines der erfolgreichsten Kammermusikwerke von Ludwig van Beethoven. Experimentierfreudig wie er war, probierte der junge Beethoven aus, wie dieses damals ebenfalls noch junge Instrument anstelle der Geige klingt und erfand damit eine neue Gattung.

Sein Klarinettentrio op. 11 wurde unter dem Beinamen »Gassenhauer-Trio« berühmt, weil sein Finale einen Opernschlager der damaligen Zeit zitiert. Sehr viel herbstlicher klingt das späte a-Moll-Trio von Johannes Brahms, das er für den berühmten Meininger Klarinettisten Richard Mühlfeld – von Brahms liebevoll »Fräulein Klarinette« genannt – komponierte. Die nostalgischen Melodien und die Anklänge an Wiener Walzer und ungarische Musik machen es zu einer Perle der Spätromantik.

Das Konzert wird von den Musikern selbst moderiert und von Schülern des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden mit einem kleinen Vorprogramm eingeleitet.


Preise

  • Vollzahler 15 Euro
  • ermäßigt 9 Euro
  • Schüler 3 Euro

Vorstellungen

Eintritt ab 9 Euro
17. November 2019
18.00 Uhr
Tom Pauls Theater
Pirna
ab 9,00 Euro

Karten kaufen – ab 9,00 Euro

Tel 03501 7793 122

Sz-Tel 0351 4864 2002
SZ-Tickets