Peter Ufer und Mario Süßenguth – Der Sachse stirbt zuletzt!

Peter Ufer und Mario Süßenguth

Der Sachse stirbt zuletzt!

»Der Sachse stirbt zuletzt!« – Karikatur von Georg Riemann

Sollte der Sachse nicht längst ausgestorben sein, so wie Dinosaurier, Beutelwölfe oder Unterröcke? Doch er lebt noch, der Sachse, ja, er lebt. Ewig, ewig dieser Sachse. Er wurde tot geredet, ihm wurde das Land geteilt, seine Siedlungen mehrfach in Scherben gehauen, doch immer nahm er seinen Scherbenteil und begann, alles wieder aufzubauen. Schöner denn je. Er ist der Resteverwerter seiner eigenen Katastrophen und flüchtet erfolgreich vor dem Sensenmann.

Die Autoren Peter Ufer und Mario Süßenguth liefern sich mit dem Tod ein Stelldichein und erklären, wie man als Sachse überlebt. Die besten Grabreden, ein deftiger Leichenschmaus und eine Hitliste der schönsten Beerdigungssongs helfen als Überlebensmittel. Aber vor allem hilft der Humor, dem Schnitter ein Schnippchen zu schlagen. Denn wer zuletzt lacht, lacht bekanntlich am längsten.

Schwarzhumorig stellen sich die beiden dem täglichen Gelächterkampf und lachen sich mit dem Publikum lebendig.

Vorstellungen

8. Mai 2020
19.30 Uhr
Tom Pauls Theater
Pirna
21,00 Euro

Karten kaufen – 21,00 Euro

Tel 03501 7793 122

Sz-Tel 0351 4864 2002
SZ-Tickets