Thomas Rosen­löcher – Wie ich meinen Apfelbaum mit mir führte

Thomas Rosen­löcher – Wie ich meinen Apfelbaum mit mir führte

Befremdlicherweise murxt dieser Schriftsteller immer ewig an seinen Texten herum. Das liegt nach eigenem Bekunden an der Perfektionsmacke. Aber auch daran, dass die Worte gar nicht mehr richtig staunen wollen.

Thomas Rosenlöcher, Foto: PR

Aber gestaunt muss werden. Über Apfelbaumkracken etwa. Wie auch über den Umstand, dass wir noch vorhanden sind. Immerhin sollen einige Geschichten zum Termin sogar fertig werden. Und wenn nicht perfekt, so doch hoffentlich schon vorlesbar sein. Die Geschichte vom ewig lebenden Rosenlechner etwa. Oder die vom Nacktbaden an der Ostsee.

Gedichte sind auch zu befürchten, unverständliche zumal. Aber gemach: Ein jedes Gedicht wird doppelt gelesen. Einmal ohne – und auf Wunsch – einmal mit Talent.

Vorstellungen

22. September 2019
18.00 Uhr
Tom Pauls Theater
Pirna
ab 15,00 Euro

Karten kaufen – ab 15,00 Euro

Tel 03501 7793 122

Sz-Tel 0351 4864 2002
SZ-Tickets