Tom Pauls – Ilse Bähnerts Tubamania

Ilse Bähnerts Tubamania

Ilse und ihr Lieblingsinstrument

Ilse Bähnerts »Tubamania«

Eine Fülle des Wohllauts klingt bei Ilses Bähnerts Tubamania durch das Tom Pauls Theater in Pirna.

Ilses Vater arbeitete früher im Gewandhausorchester zu Leipzig, die Bähnerten selbst stand einst auf der Bühne der Staatoperette und dirigierte schon die Dresdner- und die Elbland-Philharmonie.

Jetzt arbeitet sie hörbar ihre Vergangenheit auf und präsentiert zwischen Kaffee und Eierlikör, Gags und Pointen ihre Lieblingsmelodien von Liszt bis Bach, von Tango bis Csardas. Und bei Richard Wagner klärt Ilse auf, dass der Pilgerchor aus dem Tannhäuser uns so vertraut vorkommt, weil die Melodie von dem Mops aus der Küche stammt. Zudem singt Ilse Bähnert „so facettenreich und ausdrucksstark wie nie“, loben Musikkritiker das neue Tubamania-Stück.

Die lustige Witwe aus Sachsen erklärt klassische Musik einmal ganz anders. Begleitet wird sie von der Pianistin Masumi Sakagami und dem »Tuba-Weltmeister« Professor Jörg Wachsmuth.

»Das Publikum jubelte den drei Virtuosen zu Recht zu. Das neue Stück beweist: Tom Pauls ist mit seiner alten Paraderolle Ilse Bähnert nach wie vor für Überraschungen gut«, schrieb die Sächsische Zeitung nach der Premiere. Und dann verliebt sich Ilse auch noch in die Tuba. Ein köstlich-heiterer Abend voller Musik.

Vorstellungen

29. Mai 2018
19.30 Uhr
Tom Pauls Theater
Pirna
Ausverkauft
30. Mai 2018
19.30 Uhr
Tom Pauls Theater
Pirna
Ausverkauft