Kammerkonzert

Yuki Manuela Janke (Violine) und Johannes Wulff-Woesten (Klavier)

Yuki Manuela Janke und Johannes Wulff-Woesten, Fotos: PR

Ludwig van Beethovens berühmter F-Dur Violinsonate wurde der volkstümliche Beiname »Frühlingssonate« gegeben. Beethoven selbst hat die Komposition nie so genannt, doch die unbeschwerte Atmo­sphäre aller vier Sätze kann beim Zuhörer durchaus frühlingshafte Assoziationen wecken …

In unserem Kammerkonzert am 24. April 2022 werden neben diesem Werk auch die Sonatine in G-Dur, op. 100 von Antonín Dvořák, die Sonate für Violine und Klavier A-Dur von Johannes Brahms und die Konzert-Rhapsodie „Tzigane“ von Maurice Ravel erklingen.

An der Violine wird mit Yuki Manuela Janke eine mehrfach preisgekrönte Solistin von internationalem Rang zu hören sein. Sie konzertiert regelmäßig mit renommierten Orchestern und Kammermusikpartnern in den bedeutenden Konzertsälen Europas, Japans und Südamerikas.

Der Pianist, Dirigent und Komponist Johannes Wulff-Woesten ist Studienleiter an der Semperoper Dresden und ein gefragter Liedbegleiter und Kammermusikpartner.

Moderation: Amal Mitzscherling

Preise:

  • 15,00 Euro
  • ermäßigt: 9,00 Euro
  • Schüler: 3,00 Euro